Journal für Kunst, Sex und Mathematik

Audio

journalumschlagkochnov14_1.jpg
Freitag, 1. Dezember, 19-20 Uhr
Kunst, Sex und Mathematik

“Sex – darüber zu sprechen, wertet sozial ab. Mathematik als Gegenstand der Auseinandersetzung zu wählen – ja, das gilt etwas.” Nils Röller, Barbara Ellmerer und Yves Netzhammer denken im “Journal für Kunst, Sex und Mathematik” entlang vordergründig unkompatibler Begriffe, nebeneinander und miteinander. Denn produziert wird das Magazin digital als Blog auf der Website des Journals. Ein Gespräch anlässlich der Erscheinung der ersten Nummer am 12. November 2006 über die Möglichkeiten der Kunst in Sex und Mathematik.

Mit
Dr. Nils Röller, HGKZ

Redaktion, Moderation, Technik
Anne-Catherine Eigner und Stefanie Hablützel

Link
Website des “Journal für Kunst, Sex und Mathematik”

 
   
 
   
 
   
 

Leave a Reply

Your email address will not be published.