Medien/Wissenschaft/Geschichte

Uncategorized

Forschungslabor im Department of Physiology, University of Rochester (ca. 1927)

Termine

26. Mai 2016 Gespräch mit Nils Röller. 11 Uhr in der Bauhausstraße 11, Raum 013

Welchen Einfluss haben Medien auf die Entstehung und Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse? Wie wirken sich neuartige Techniken zur Visualisierung, Kommunikation und Speicherung von wissenschaftlichen Daten auf den Forschungsprozess aus? Welchen Beitrag liefert umgekehrt die wissenschaftliche Forschung zur Entstehung neuer Medien?

In den letzten Jahren hat sich das Übergangsfeld zwischen Medienwissenschaft und Wissenschaftsgeschichte zu einem ebenso relevanten wie attraktiven Bereich der kultur- und geisteswissenschaftlichen Forschung entwickelt. Zu seinem Gegenstandsbereich gehört u.a. die Geschichte wissenschaftlicher Instrumente, die Entstehung und Entwicklung des wissenschaftlichen Films und die Epistemologie digitaler Bibliotheken und Museen.

Ziel des Projekts ist es, das Übergangsfeld zwischen Medienwissenschaft und Wissenschaftsgeschichte in einer Reihe von Vorträgen und Gesprächen genauer zu umreißen, die relevanten theoretischen Ressourcen zu erschließen sowie aktuelle Problem- und Fragestellungen zu präzisieren.